Chorleitung, neuer Mann am Dirigentenpult

Zum 1. Juli 2013 fand ein Wechsel in der Chorleitung statt. Günter Brenner, bis dato 2. Dirigent, übernahm die Leitung des Schongauer Bergsteigerchor. Peter Ostermeier hat den Chor in einer schwierigen Zeit übernommen und mit seinem Wirken einige Akzente gesetzt. Er war überaus innovativ und sorgte im Chor wieder für Schwung und Begeisterung. Allerdings war der Aufwand auf lange Sicht nicht machbar, denn mit den wöchentlichen Proben, der damit verbundenen Vorbereitung und den zahlreichen Auftritten, blieb für andere Interessen kaum noch Zeit. Der Vorstand des Bergsteigerchors zeigte für die Entscheidung von Peter Ostermeier Verständnis, er bedankte sich für sein außerordentliches Engagement und seine erfolgreiche Arbeit. 

Mit Günter Brenner steht in Zukunft ein Mann an der Spitze, der mit dem Chor groß geworden ist und dem er seit 33 Jahren angehört. Er ist mit dem Liedgut vertraut und hat sich als „bisheriger zweiter Mann“ bestens bewährt. Günter Brenner hatte in St. Peter einen viel versprechenden Einstand, er wird neue Impulse setzen, wir wünschen ihm viel Erfolg.

 

Chorleitung

Bei einer Bergtour des AV – Sektion Schongau – Lechrain 1969 im Tiroler Ötztal erlebte der Bergsteigerchor seine Geburtsstunde. Franz Wilde aus Peiting stellte sich als Dirigent zur Verfügung und leitete die erste Chorprobe mit 8 Mann im Polizeidienerturm in Schongau. Nach 30 Jahren legte Franz Wilde sein Amt nieder und wurde würdevoll verabschiedet. Er ist seit dato Ehrendirigent beim Schongauer Bergsteigerchor und kann auf eine bewegte Zeit, mit sehr viel Erfolg, zurückblicken. Es ist sein Verdienst, das der Chor innerhalb kurzer Zeit mit seinem Liedgut und zahlreichen Auftritten zu einer festen Größe, bis weit über die Grenzen des Voralpenlandes, wurde.

Im Jahr 2002 erfolgte der erste Wechsel in der Chorleitung. Dieter Knirsch, seit 1992 als Sänger im Chor aktiv, übernahm die Aufgabe des Dirigenten. Der inzwischen verstorbene Markus Staltmayr aus Birkland, war  seine rechte Hand und 2.Dirigent. Beide führten den Chor im Sinne seiner Tradition erfolgreich weiter und setzten viele musikalische Akzente. 

Im Frühjahr 2012 übernahm Peter Ostermeier die Chorleitung von seinem Vorgänger. Ihm und seinem Vorstandskollegen war es vorbehalten den Chor personell wieder aufzurüsten. Durch einige Abgänge war die Zahl der Aktiven auf eine Mindestbesetzung geschrumpft und es fehlte am Volumen. Mittlerweile, nach einigen Neuzugängen und Rückkehrern ist der Klangkörper wieder auf 24  Mann angewachsen.  Neuer 2.Dirigent wurde Günter Brenner, der seit über 30 Jahren dem Chor angehört und mit dessen Liedgut bestens vertraut ist. 

 

Unsere nächsten Auftritte

Sonntag, 8. Dezember in Schongau

15.00 Uhr/ Traditionelles Alpenländisches Adventsingen und Musizieren in der Stadtpfarrkirche Mariae Himmelfahrt mit dem Schongauer Bergsteigerchor und dem
Monika Dreig‘sang aus dem Allgäu
Schongauer Weisen Bläsern
Wildlacher Harfen - Duo

Donnerstag, 26.Dezember in Seeg
15.00 Uhr/ die Alpenländische Weihnacht in der Pfarrkirche St. Ulrich in Seeg/Allgäu mit dem Schongauer Bergsteigerchor und
Monika Dreig‘sang
Jodler – Duo Gebrüder Böck aus Weißensee/bei Füssen
Weisen Bläsern der Musikkapelle Seeg
Alphornbläsern der Musikkapelle Seeg

 
 

 

Wollen Sie mitsingen?

Melden sie sich bitte bei uns

  • Kurt Müller
    1. Vorstand
    Tel. 08861 – 8724

oder per E – Mail

oder

  • kommen sie in die regelmäßigen Chorproben, immer Donnerstag, 19.30  - 21.30 Uhr in der Schongauer Musikschule (Proberaum im 3.Stock) direkt gegenüber dem Ballenhaus.